Beitrags-Archiv für die Kategory 'Suchmaschinen'

Google tot

Donnerstag, 6. März 2008 16:07

Ich bin down. Google auch.

T-Online- und 1&1-Nutzer werden sich heute sicherlich gewundert haben: die Homepage der beliebten Suchmaschine Google war nicht mehr erreichbar. Einfach wie vom Erdboden verschluckt. Ich wollte nach einer Ursache googeln – nichts! Was war passiert? Wer war schuld? War es ein Hacker-Angriff? Oder ist nur die Administratorin mit ihrem Pfennigabsatz auf den Power-Schalter des Servers gekommen? Hat Google seine Stromrechnung nicht bezahlt? Oder sind die Mitarbeiter von Google einfach nur mit Ver.di streiken? Liegt es an der Eröffnung des Google-Entwicklungszentrums in Zürich?

Insider vermuten die Ursache beim Telekom-Backbone.

Wie ich eben in Erfahrung bringen konnte, ist Google wohl auch von Nicht-Telekom-Kunden nicht erreichbar. Nicht? Es scheint sich wohl doch um eine größere Sache zu handeln.

Über einen Proxy-Server lässt sich die Google-Suchmaschine jedoch von Telekom-Kunden aufrufen.

Da werden ja jetzt Suchmaschinen wie Yahoo und Konsorten einen Traffic-Boom erleben, von dem sie sonst nur zu träumen wagten.

Was ist passiert?

 

Rest in pieces!

Thema: Internet, Suchmaschinen | Kommentare (0) | Autor:

Erfassung von Blog-Artikeln im Google-Index

Sonntag, 27. Januar 2008 17:04

Ich beschäftige mich schon länger mit Suchmaschinenoptimierung und Online-Marketing. Dies ist auch einer der Gründe, diesen Blog zu betreiben. Er soll auch so etwas wie eine Spielwiese zu diesem Thema darstellen.

Gleich am Anfang ist mir aufgefallen, dass die Artikel dieses Blogs sehr schnell in den Google-Index aufgenommen werden. Es dauert nur etwa 10 Minuten, dann ist dieser Artikel über Google bereits auffindbar. Ich habe mich nun gefragt, was der Grund dafür ist. 

Es kann auf keinem Fall an der Backverlinkung dieses Blogs liegen. Er hat nämliche keine. Die URL ist zwar schon etwas älter, aber Inhalt war bisher hier noch nicht hinterlegt. Klar, das Thema Bier ist ein sehr verbreitetes im Internet. Immerhin findet man ja auf das Keyword „Bier“ 39.800.000 Einträge bei Google. Dies sollte aber nicht der Grund für eine so zügige Indizierung sein. Bei der Erstellung von normalen Webseiten dauert es für gewöhnlich schon einige Tage, bis überhaupt etwas passiert. Obwohl sogar die Sitemap via XML angemeldet wurde, dies habe ich bei diesem Blog nicht getan. Auch kann es nicht an der Onpage-Optimierung liegen, da ich auf so etwas bei allen von mir erstellten Seiten achte. Statische URLs, ALT-Tags bei Bildern, Keyword-Dichten, interne Seitenverlinkung, Meta-Tags, Ebenen-Design via CSS, das Einhalten von Web-Standards und und und… Diese Parameter sind mir alle bekannt und werden auch erfolgreich eingesetzt. Eine so schnelle Indizierung eines Seite ist mir bisher aber noch nicht untergekommen.       

Nach einer Recherche bin ich zu dem Schluss gekommen, dass es einen Zusammenhang mit den RSS-Feeds geben muss. Wahrscheinlich erkennt Google, dass es sich um einen Blog handelt und hat auch den RSS Feed „abonniert“. Dies führt dann zu dieser Turbo-Indizierung. Wahrscheinlich steht dies alles auch in Verbindung mit dem blogsearch.google.de. Dieser Index und die speziellen Spider sind ja auf das Auslesen von Blogs ausgelegt. Es ist davon auszugehen, dass ein Abgleich mit dem regulären Index erfolgt. Wie erkennt nun aber Google, dass es sich um einen Blog handelt? Checkt er die Verzeichnisstruktur? Genaues weiß ich auch noch nicht. Erkenntnisse werde ich hier posten. Wenn jemand noch Ideen hat, kann er ja mal einen Kommentar schreiben.

Thema: Internet, Suchmaschinen | Kommentare (3) | Autor: